Kursangebote

Titel «Komm und sieh!» - von Jesus bewegt
Startdatum 17.03.2019
Enddatum 29.03.2019
Startzeit 00:00
Endzeit 23:59
Form Wanderexerzitien
Veranstaltungsort Israel und Palästina
Kursleitung Theres Spirig-Huber und Karl Graf
Kosten
Informationen Baldige Anmeldung wegen beschränkter Platzzahl
Website http://www.spirituelle-begleitung.ch
Beschreibung

«Komm und sieh!» sagte Philippus auf die Frage des Nathanael, was es denn mit Jesus auf sich habe.

«Komm und sieh!» ist unsere Einladung an Sie, nicht primär touristisch in Israel/Palästina unterwegs zu sein, sondern sich von den biblischen Stätten und der gegenwärtigen Situation für den eigenen spirituellen Weg inspirieren zu lassen.

Wir werden jeden Tag ein Stück Weg unter die Füsse nehmen, der uns mit dem Weg Jesu verbindet, sei es in Galiläa, seinem ersten Wirkungsort, sei es in der Wüste oder in den Gassen der Heiligen Stadt. Als Wanderexerzitien gestaltet, werden wir das Unterwegssein auf den Spuren Jesu mit dem Geist der Exerzitien und den Herausforderungen der Gegenwart im Heiligen Land verbinden. Dies ganz im Sinn des Ignatius von Loyola, der in seinem Lebensrückblick über seine Pilgerreise an die Heiligen Stätten zum Beispiel schrieb: «Da sie nun zu dem Ort kamen, von dem man die Heilige Stadt sehen könne, sei es angebracht, dass alle sich in ihrem Gewissen vorbereiteten und in Stillschweigen weitergingen». In einer solchen Haltung werden wir auf den Spuren Jesu wandern, den Berg besteigen, auf dem er verklärt wurde, am Jordan verweilen, wo er sich von Johannes taufen liess, Wege durch die Wüste unternehmen, in der er fastete.

Wir laden Sie ein, jeden Tag neu aufzubrechen und sich an Jesus und seiner Verbindung von Mystik und Engagement zu orientieren. Wir sind überzeugt, dass diese Wegerfahrungen zuhause nachwirken werden, in Ihrem ganz konkreten privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Alltag.

Wir werden jeden Tag mit einem biblischen Impuls beginnen, ein Stück Weg zu Fuss in Stille unterwegs sein und haben dabei auch die Gelegenheit zu Einzelgesprächen. Ausserhalb der Wanderzeiten können wir miteinander im Gespräch sein.

Theres Spirig-Huber und Karl Graf

Flyer

Voraussetzungen
Methodische Elemente
Zielgruppe
Tagesablauf

1. Tag, Sonntag, 17. März 2019

Zürich - Tel Aviv - Jaffa

Treffpunkt um 09.45 Uhr auf dem Flughafen Zürich und Flug mit ELAL nach Tel Aviv. Ankunft um 17.35 Uhr und kurzer Transfer ins Hotel in Jaffa.

 

2. Tag, Montag, 18. März 2019

Nazareth

Wo Jesus aufgewachsen ist

Nach dem Morgenessen fahren wir mit unserem Bus zunächst der Mittelmeerküste entlang. Unterwegs steigen wir aus und nehmen uns eine erste Zeit der Besinnung am Meer. Danach geht’s weiter nach Nazareth, wo Jesus aufgewachsen ist. Dort besuchen wir die ehemalige Synagoge und die Verkündigungskirche. Für die kommenden Nächte beziehen wir unser Hotel in Nazareth.

 

3. Tag, Dienstag, 19. März 2019

Berg Hermon

Wer ist Jesus für mich?

Mit Bus und Sesselbahn fahren wir hinauf auf den Berg Hermon. Unsere erste Wanderung führt uns von Caesarea Philippi, dem Ort des Petrusbekenntnisses, durch das «Paradies», das Quellgebiet des Jordans.

 

4. Tag, Mittwoch, 20. März 2019

Am See Genesareth

Mich von Jesus rufen lassen

Mit dem Bus fahren wir nach Tabgha, dem Ort der Brotvermehrung mit seiner Primatskapelle, und weiter nach Kapharnaum, dem ersten Wirkungsort Jesu. Danach geht es auf den Berg der Selipreisungen. Den Tag beschliessen wir mit einem Spaziergang via Tabgha zur Hiobsquelle.

 

5. Tag, Donnerstag, 21. März 2019

Jordantal - Jericho

«Du bist mein geliebter Sohn, meine geliebte Tochter!»

Nach der letzten Übernachtung in Nazareth wandern wir im Wadi Tavor in Richtung Jordantal und gelangen nach einer längeren Busfahrt nach Ain Auja, wo wir Gelegenheit haben werden, die israelisch-palästinensisch-jordanische Organisation FoEME in ihrer Umweltarbeit zu unterstütze

 

6. Tag, Freitag, 22. März 2019

Berg der Versuchung - Qumran - Totes Meer - Mitzpe Ramon

Die Versuchungen Jesu

Am frühen Morgen wandern wir zum Kloster auf dem Berg der Versuchung, einem Ort der Stille mit wunderbarer Rundsicht. Nach einem Besuch der Taufstelle Jesu am Jordan und von Qumran geniessen wir das einzigartige Bad im Toten Meer, bevor wir die längere Busfahrt nach Mitzpe Ramon antreten.

 

7. Tag, Samstag, 23. März 2019

Wüste Zin

Aufbruch zum Gottesberg - Gottsuche

Am Morgen früh brechen wir auf, um den Har Karkom zu besteigen, den Berg, auf dem Gott dem Mose erschienen ist. Wir beschäftigen uns mit der Gottesoffenbarung in der Thora, auf die sich Jesus als gläubiger Jude immer wieder bezog.

 

8. Tag, Sonntag, 24. März 2019

Hebron - Bethlehem

«…und Friede auf Erden!»

Unsere heutige Fahrt Richtung Jerusalem unterbrechen wir in der Stadt Hebron, wo wir die von jüdischen Siedlerfamilien bedrängte palästinensische Altstadt und den Haram-al-Chalil, die Gräber der Erzväter und -mütter besuchen. Weiter geht’s nach Bethlehem, wo wir in der Geburtskirche Halt machen. Wir übernachten in Bethlehem.

 

9. Tag, Montag, 25. März 2019

Wadi Qilt

«Wer ist mein Nächster?» (Lk 10,30)

Auf den Spuren des barmherzigen Samariters wandern wir durchs Wadi Qilt, die «Todschattenschlucht». Die Frage nach dem unter die Räuber Gefallenen wird uns auf diesem Weg beschäftigen. Am Abend fahren wir in die jüdische Siedlung Efrat, wo wir einer Siedlerin begegnen, die über ihr Leben in einer solchen Siedlung berichten wird.

 

10. Tag, Dienstag, 26. März 2019

Oelberg - Via Dolorosa - Grabeskirche/Auferstehungs-kirche

«Dein Wille geschehe!»

Heute sind wir den ganzen Tag in Jerusalem unterwegs. Christliche, jüdische und islamische Heiligtümer wechseln sich ab. Wir gehen auf den Spuren Jesu durch die Heilige Stadt. Dieser Weg führt uns mitten in die Konflikte der heutigen Zeit in dieser Stadt. Die letzten Nächte unserer Reise verbringen wir ausserhalb Jerusalems im wunderschönen Gästehaus Yad HaShmona.

 

11. Tag, Mittwoch, 27. März 2019

Kirjat Yearim - Emmaus

«Wo brennt mein Herz?»

Wir nehmen den Weg Jesu wieder auf und wandern nach Emmaus. Hier erfuhren die beiden Jünger die geheimnisvolle Begleitung des Auferstandenen. Hier fragen auch wir nach seiner verborgenen Gegenwart in unserem eigenen Leben. Und wir tauchen erneut ein in die Gegenwart des Landes mit unserem Besuch in Ein Raffa...

 

12. Tag, Donnerstag, 28. März 2019

Jerusalem

Rückkehr in meinen Alltag

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, etwa für einen ausgedehnten Bummel durch den Bazar von Jerusalem oder die Besichtigung weiterer wichtiger und interessanter Stätten - oder für eine Zeit der persönlichen Stille an einem Ort eigener Wahl. Am späteren Nachmittag treffen wir uns zum gemeinsamen Abschlussgottesdienst, verbunden mit einem Abschiedsfest.

 

13. Tag, Freitag, 29. März 2019

Tel Aviv - Zürich

Nach einem frühen Morgenessen fahren wir zum Flughafen, wo unser Flugzeug um die Mittagszeit Richtung Zürich abhebt. Ankunft in Zürich ist am späteren Nachmittag.

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Anhang

Zurück